Induktiver Sensor ohne Reduktionsfaktor

Mit einer 2-Draht-DC-Version hat Turck seine Faktor-1-Sensorfamilie uprox+ erweitert. Sie haben keinen Reduktionsfaktor und damit einen gleich hohen Schaltabstand auf Werkstoffe wie Eisen, Edelstahl, Kupfer, Messing und Aluminium.

Die induktiven Sensoren zeichnen sich zudem durch einfachen und unkomplizierten Einbau sowie geringe erforderliche Freizonen aus. Sie sind vor allem für Maschinenbauer interessant, die nach Japan, Frankreich und die USA liefern, denn in diesen Ländern werden häufig 2-Draht-Sensoren eingesetzt.

Die erste Serie der Turck-2-Draht-DC-Sensoren ist in den Bauformen M12, M18, M30 und CK40 verfügbar. Werden die Sensoren mit dem Remote-I/O-Feldbussystem BL20 von Turck betrieben, sind Drahtbrüche oder Kurzschlüsse sofort erkennbar.