IDS gründet Niederlassung in USA

IDS Imaging Development Systems, Hersteller und Anbieter von Bildverarbeitungskomponenten, hat in den USA eine Dependance gegründet. Die Niederlassung ist in Cambridge bei Boston (MA) angesiedelt.

CEO der IDS Inc. ist Niall Worn (49), der bisher Vertriebsleiter am IDS-Hauptsitz im schwäbischen Obersulm bei Heilbronn war. Worn ist auch künftig für den weltweiten Vertrieb verantwortlich.

"Mit diesem Schritt haben wir einen großen Wunsch unserer amerikanischen OEM-Kunden erfüllt", begründet Jürgen Hartmann, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von IDS, die Entscheidung. Über exklusive Distributoren ist IDS in fast allen Ländern Europas und Asiens präsent.

IDS wurde vor zehn Jahren als 2-Mann-Betrieb gegründet und zählt heute über 60 Mitarbeiter.