Einkauf per Auktion #####

Dass Online-Auktionen à la Ebay auch für Unternehmen ein probates Mittel sind, um günstig einzukaufen, erläutert Achim Rink, Director Sourcing Clima & Electronic bei Rittal.

Druckversion

Dass Online-Auktionen à la Ebay auch für Unternehmen ein probates Mittel sind, um günstig einzukaufen, erläutert Achim Rink, Director Sourcing Clima & Electronic bei Rittal.

Herr Rink, der Einkauf bei Rittal erfolgt teilweise via Online-Ausschreibung und Online-Auktionen. Warum?
Rink: Wir sehen Online-Ausschreibungen – so genannte RFQ (Request for Quotation) – und Online-Auktionen als sinnvolle Ergänzung zu klassischen Einkaufsmethoden. Prinzipiell ist E-Sourcing für alle Produkte einsetzbar. Bei Rittal nutzen wir es vor allem zur Anfragebündelung unserer internationalen Einkaufsorganisationen. Einer der wesentlichen Vorteile einer Online- Auktion ist, dass der Beschaffungsprozess in vielen Fällen verkürzt werden kann. Aber natürlich spielt der persönliche Kontakt auch bei uns noch eine große Rolle; Geschäfte werden immer noch zwischen Menschen gemacht.

Wie läuft eine Online-Ausschreibung beziehungsweise-Auktion konkret ab?
Rink: Der erste Schritt ist immer die Anforderung eines Angebots, in der ein Einkäufer von Rittal sowohl die Qualität als auch die geforderte Lieferperformance für einen Artikel definiert. Bei der „klassischen“ Variante gibt der Lieferant sein Angebot informell per E-Mail oder Fax ab. Bei Online-Ausschreibungen hingegen erfolgt ein standardisiertes Angebot durch den Lieferanten, das er über eine Eingabemaske am Computer ausfüllt. Hier hat jeder Lieferant exakt die gleichen Eingabemöglichkeiten zu vorher genau definierten Anfragekriterien wie Jahresmenge, Lieferlosgröße, Anlieferungsmodus, Mindestbevorratung oder Verpackung. Die Angebote werden geprüft und geeignete Lieferanten über die E-Sourcing- Plattform via E-Mail zur Online- Auktion eingeladen. Für jede Auktion legt Rittal einen Startpreis fest, den die Lieferanten unterbieten können. Während der Auktion erfahren sie nur, auf welchem Rang sie liegen und bemühen sich natürlich, den Preiswertesten zu unterbieten. Allerdings erhält nicht zwangsläufig der günstigste Anbieter den Zuschlag. Andere Kriterien wie Lieferperformance oder Termintreue können unsere Entscheidung unter Umständen beeinflussen. Auktionen und Online-Ausschreibungen sind beliebig konfigurierbar, was Dauer, Kriterien oder auch die Anzahl der Teilnehmer angeht. Dies hängt von der Produktart ab. So sind beispielsweise die Parameter beim Einkauf von Investitionsgütern ganz anders als bei der Beschaffung von Fertigungsmaterialien.