Parallel zur SPS IPC Drives 2016 Der 'Automation 4.0 Summit'

Der 'Automation 4.0 Summit' findet parallel zur SPS IPC Drives am 22. und 23. November 2016 auf dem Messegelände in Nürnberg statt.

Seit dem vergangenen Jahr veranstalten die Redaktionen der WEKA FACHMEDIEN den Messe-begleitenden Summit im Convention Center Ost des Nürnberger Messegeländes. Der 'Automation 4.0 Summit greift in diesem Jahr vier Themen des Industrie-4.0-Umfeldes auf.

Am 1. Messetag behandelt der Summit die Themen “Safety trifft Security” und “Die Möglichkeiten des Energie-Managements in der optimierten Produktion”. Am 2. Messetag der SPS IPC Drives geht es um die Themen “Big Data Analytics” sowie “Sensorik für Industrie 4.0”.

Im Mittelpunkt des Tracks “Safety trifft Security” stehen die Anforderungen an Safety & Security im Kontext von Industrie 4.0 - unter anderem: Wie kann ein integrierter Ansatz, der beide Disziplinen von Beginn an ‘auf dem Schirm’ hat, konkret aussehen? Welche Daten gilt es wie zu schützen? Der parallel stattfindende Track “Optimierte Produktion – die Möglichkeiten des Energie-Managements” gibt einen Einblick,  was Energiemanagement-Systeme können, wozu sie sich nutzen lassen und welchen finanziellen Return sie bringen. Vor allem schildern die Referenten auch, wie sich diese Systeme ohne großen Aufwand in die Produktion auch kleinerer Unternehmen einführen lassen. 

Am zweiten Messetag gibt der Track “Big Data Analytics” kompakt und fundiert Antworten auf die Fragen: Wie lässt sich das Thema Big Data Analyse angehen? Welche Schritte sind notwendig? Auf welche Dinge ist bei den unterschiedlichen Lösungsansätzen zu achten?  Wohingegen der Track “Sensorik für Industrie 4.0” das weite Feld der Sensorik beleuchtet - angefangen bei modernen Sensor-Technologien über Themen wie die  Sensorsignalaufbereitung, die Digitalisierung und Datenvorverarbeitung im Sensorknoten bis hin zur Vernetzung der Sensoren und den damit verbundenen Sicherheitsaspekten sowie der Datensammlung in der Cloud.

Damit Tagesbesucher der SPS IPC Drives sowohl Messe als auch Summit besuchen können, beginnt der Summit erst um 10.30 Uhr und endet gegen 14.30 Uhr. Für einen Messebesuch stehen somit noch fünf Stunden zur Verfügung. Die Themenblöcke finden jeweils in zwei parallelen Tracks statt.

Gerichtet ist der Summit an Fach- und Führungskräfte aus dem produzierenden Gewerbe, an die Technische Leitung, den Vertrieb und den Service von Maschinenbau-Unternehmen sowie an das Produktmanagement, den Vertrieb und die Technische Leitung von Unternehmen der Automatisierungstechnik.

Der ‘Automation 4.0 Summit’ wird veranstaltet von der Computer&AUTOMATION, der Elektronik und der smarterworld.de.