Contrinex bietet Laser-Lichttaster mit variablen Schaltabstand

Die Erfassung kleinster Objekte (bis zu 0,1 mm) erlaubt der Laser-Lichttaster der Serie 1180L. Sein Schaltpunkt kann dabei über den ganzen Einstellbereich von 25 bis 250 mm beziehungsweise 40 bis 600 mm mit Hilfe der einstellbaren Brennweite eingestellt werden.

Zusätzlich kann die Empfindlichkeit über das eingebaute 3-Gang-Potentiometer justiert werden. Die Taster verfügen über hohe Schaltfrequenzen von 5 kHz bzw. 1 kHz. Für den Schaltvorgang werden zwei Zustände »Schalten« und »Funktionsreserve« mit jeweils einer separaten LED angezeigt. Ebenso können diese beiden Zustände über separate Ausgänge abgefragt werden.

Der eng fokussierte Lichtstrahl mit Laserrotlicht im sichtbaren Bereich (660 nm) ermöglicht eine einfache Ausrichtung. Der im V2A-Edelstahlgehäuse eingebauter Lichttaster ist in den Industrienorm-Baugrößen M12 und M18 erhältlich und erfüllt die Schutzart IP67 sowie die Laserschutzklasse 2.