Antriebsverstärker für Maschinensteuerung

Der SD2 von Sieb & Meyer ist ein Antriebsverstärker für die Maschinensteuerung, der sowohl Linearmotoren als auch rotative Servomotoren und Werkzeugspindeln beherrscht. Durch eine Zweikanal- Strategie und flexible Rückwandkühlung wird der Platzbedarf der Leistungselektronik laut Hersteller auf ein Minimum reduziert.

Bei einer Dreiachs-Bearbeitungsmaschine beispielsweise benötigt das Antriebspaket für die drei Positionierachsen und die Werkzeugspindel nur 21 cm Breite. Die Kühlung der Antriebsverstärker erfolgt wahlweise mit einem Wasserkühlkörper oder luftgekühlten Lamellen. Zur Anbindung an eine übergeordnete Steuerung werden analoge Drehzahl- Sollwerte (±10 V) oder Puls-Richtungs-Signale verarbeitet. Alternativ ermöglicht die PCI-Einsteckkarte für den „Servolink 4“ auf Lichtwellenleiterbasis eine echtzeitfähige Busankopplung an eine PC-Steuerung. Motorseitig kann der Antriebsverstärker Encoder und Resolver oder Absolutwertgeber mit EnDat-, Hiperface- oder SSISchnittstelle auswerten. Mit Linearmotoren können optische oder magnetische Maßstäbe mit 1 Vss oder TTLPegeln eingesetzt werden. Die Auswertung dieser Motorgeber ermöglicht auch den Einsatz von Torquemotoren.

Sieb & Meyer AG
Tel. (0 41 31) 2 03 – 0
info@sieb-meyer.de
www.sieb-meyer.de