Analoge Eingangssignale sicher überwachen

Mit dem konfigurierbaren Sicherheitssystem PNOZmulti von Pilz können jetzt analoge Eingangssignale wie Strom oder Spannung sicher überwacht werden.

Im Bereich der Sicherheitstechnik war dies bislang nur mit programmierbaren Steuerungen möglich. Mit dem analogen Eingangsmodul ist das PNOZmulti auch für die Branchen Verfahrenstechnik und Seilbahn-/Liftbau sowie für Brennersteuerungen geeignet. Die Baubreite des Moduls beträgt 45 mm und es kann auf die linke Seite des PNOZmulti gesteckt werden. Dies minimiert den Verdrahtungsaufwand.

Das Eingangsmodul stellt zwei voneinander unabhängige sichere Eingänge zur Verfügung, für die mit wenigen Mausklicks im Konfigurationstool bis zu acht Grenzwerte definiert werden können. Sie eignen sich für den Anschluss von Messumformern oder Gebern mit standardisierten 10-V-Spannungssignalen bzw. 20-mA-Stromsignalen. Die fertige Konfiguration des Sicherheitssystems wird per Chip-Karte in das Basisgerät übertragen.