Abrieb stark reduziert

Kabelschlepp hat mit TKR 0200 ein Energieführungssystem im Programm, das nach eigenen Aussagen den so genannten Polygoneffekt auf ein Minimum reduziert. Die Besonderheit des Systems ist, dass die Kettenelemente mit biegsamen Kunststofflippen verbunden sind.

Dadurch wird eine höhere Laufruhe erzielt und Abrieb wie bei Bohrung und Bolzen vermieden. Die geräuschoptimierte Konstruktion der Kettenbänder sowie die kleine Teilung sorgen laut Hersteller für einen extrem leisen Lauf: Nach Praxistests läuft die Energieführung mit einem Geräuschpegel von nur 45 dB (A). Die Typenreihe hat eine Gesamthöhe von 36 mm, eine Innenhöhe von 28 mm und lichte Innenbreiten von 40, 60, 80 und 100 mm. Die Krümmungsradien betragen 55 bis 150 mm. Die Energieführung bietet eine sichere Leitungsseparation und hohe Seitenstabilität. Der modulare Aufbau des Systems ermöglicht ein einfaches Trennen der einzelnen Kettenglieder; zusätzliche lose Verbindungselemente sind nicht erforderlich. Die variablen Anschlussmöglichkeiten können an Mitnehmer und Festpunkt durch Drehen der Anschlussstücke auch nachträglich geändert werden.

Kabelschlepp GmbH
Tel. (02 71) 58 01 – 0
info@kabelschlepp.de
www.kabelschlepp.de