3U-CompactPCI-Computer von GE-Fanuc

GE-Fanuc-Embedded-Systems hat jetzt mit den Modellen CC11 und CL11 zwei neue CompactPCI-Computer vorgestellt.

Sie werden wahlweise mit den Intel-Prozessoren Celeron-M (1,06 GHz), Core-Duo (bis zu 2,0 GHz) oder Core-2-Duo (1,5 GHz) ausgestattet und sind mit bis zu zwei Gigabyte Onboard-DDR2-SDRAM als System-Slot- oder Non-Slot-Gerät erhältlich. Beide Boards sind optional für einen erweiterten Temperaturbereich (-40° bis +75° C) verfügbar.

Bei dem CL11 handelt es sich um eine Single-Slot-Lösung mit Dual-Gigabit-Ethernet, zwei seriellen ATA-Ports, einem seriellen I/O-Port und einer VGA-Schnittstelle. Der CC11 bietet durch eine doppelt breite Frontplatte zusätzliche Funktionen mit bis zu vier Gigabit-Ethernet-Ports, zwei serielle Ports, eingebauter SATA/EIDE-Unterstützung für ein Festplatten- oder Compact-Flash-Laufwerk, SDVO/DVI-D-Unterstützung und einer optionalen Audio-Schnittstelle. Beide Boards sind mit sechs USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet.

Sowohl der CC11 als auch der CL11 erfüllen die Anforderungen der RoHS-Richtlinie. Unterstützte Betriebssysteme sind Windows XP, VxWorks und Linux (QNX 6 und LynuxOS auf Anfrage).