Altera: Neue Quartus-II-Version

Mit der neuen Quartus-II-Designsoftware-Version-7.2 sind die Kompilierungszeiten bei 65-nm-Stratix-III-FPGA-Designs für bis zu drei mal schneller.

Durch die Verbesserungen der Quartus-II-Software kann ein Anwender mit Multiprozessor-Computer durchschnittlich 20 Prozent schnellere Kompilierungszeiten gegenüber Single-Prozessor-Computern erreichen. Neue Funktionsmerkmale von Version 7.2 sind:

- Neues Live-I/O-Checking, das durch die Pin-out-Validierung in Echtzeit die Pin-Platzierung und Zuordnung schneller verifiziert.
- Verbesserter Avalon-Streaming-Support im SOPC-Builder dank automatischem Einfügen von Adaptern und einer schnelleren GUI für den Component-Editor
- Erweiterte Betriebssystem-Unterstützung für Windows Vista sowohl in einer 32- als auch in 64-Bit-Ausgabe.
- Neuer State-Machine-Editor mit grafischem State-Machine-Eingabe-Tool für eine beschleunigte Designeingabe.
- Einfacheres Debugging mit SignalTap-II dank verbesserter Einstellung der Trigger-Bedienung. Darüber hinaus bietet SignalTap-II eine erweiterte segmentierte Erfassung für eine optionale Nutzung des Speicherpuffers.
- Schnelleres Timing mit TimeQuest mittels neuer »Clock-as-Data«-Funktion, die Timing-Analysen ermöglicht wenn Taktsignale als Daten genutzt werden. Zusätzlich können mit TimeQuest Signalform-Darstellungen in den Timing-Beziehungen visualisiert werden.
- Vereinfachter Download für die Subskriptions-Version der Quartus-Software für Linux-OS ermöglicht schnellere Upgrades.

Sowohl die Subskriptions- als auch die Web-Edition der Version 7.2 sind ab sofort als Download auf der Altera-Website verfügbar. Die Subskriptions-Edition ist auch als DVD erhältlich.