Akku-Ladetechnik: Schnell und schonend laden

Für ein Batteriemanagementsystem, das Blei-Akkumulatoren in USV-Anlagen laden, überwachen und diagnostizieren soll, entwickelte Deutronic Elektronik ein Ladeverfahren, alle gängigen Bauarten von Blei-Akkumulatoren optimal betreibt.

Bei diesem adaptiven Strom-Stufen-Ladeverfahren, das für den Temperaturbereich von –20 °C bis +50 °C geeignet ist, werden die Akkus ausschließlich mit konstantem Strom geladen. Je nach Zustand des Akkus wird die Ladestromstärke in mehreren Stufen angepasst. Ausgehend vom Maximal-Ladestrom wird bei Erreichen einer temperaturkompensierten Umschaltschwelle der Ladestrom sukzessive verringert, bis eine von der Temperatur abhängige Stromschwelle unterschritten wird, welche dann die Hauptladephase beendet und die Vollladephase – auch Erhaltungsladephase genannt – einleitet. Die entwickelten Methoden sind skalierbar, d.h. sowohl für kleine wie auch für große Akku-Sätze verwendbar, patentrechtlich geschützt und wurden im Sommer mit dem E.ON Bayern Umweltpreis 2009 ausgezeichnet.