Aixtron setzt auf Nanotechnologie

Aixtron hat das britische Unternehmen Nanoinstruments übernommen. Der Ableger der Universität Cambridge stellt Anlagen zur Herstellung von Nano-Materialien her.

Nanoinstruments stellt plasmagestützte CVD-Forschungsanlagen (Gasphasenabscheidung) zur Abscheidung von Kohlenstoff-Nanoröhrchen (CNT) und ähnlichen Nanomaterialien her. Aixtron verspricht sich von dem Kauf zukünftige Perspektiven in der Nanotechnologie.

Der Bereich Aixtron-Nanoinstruments soll Forschung- und Produktionsanlagen herstellen. Verantwortlich dafür werden der Gründer von Nanoinstruments, Dr. Ken Teo, und der technische Leiter, Dr. Nalin Rupesinghe.

Paul Hyland, Vorstandsvorsitzender von Aixtron sagte zu dem Kauf, dass Nanoinstruments seine Anlagen bereits an namhafte Forschungsinstitute- und Unternehmen verkauft habe und er hoffe, die Marktposition in diesem Bereich ausbauen zu können.

Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.