Zweifach-LDO-Spannungsregler für Handheld-Geräte

Mit den XC6416- und XC6419-Serien erweitert Torex Semiconductor seine Reihe an Zweifach-LDO-Spannungsreglern. Sie eignen sich für den Einsatz in batteriebetriebenen Geräten, bei denen ein kleines Format und geringe Stromaufnahme eine Rolle spielen.

Erhältlich sind die beiden Regler-Serien in einem USP-6C-Gehäuse mit den Abmessungen 1,8 x 2,0 x 0,6 mm³ sowie in einem SOT-26-Gehäuse. In den neuen Zweifach-LDO-Spannungsreglern XC6416 setzt Torex seine GreenOperation-Funktion (GO-Funktion) ein, die die Stromaufnahme deutlich reduziert. In der GO-Betriebsart schaltet der IC automatisch vom High-Speed-Modus mit einer Stromaufnahme von typisch 28 µA pro Kanal auf den Stromsparmodus mit 5,0 µA pro Kanal um, wenn der Laststrom einen Wert von 1,5 mA oder weniger erreicht. Steigt der Laststrom wieder über 4 mA, kehrt der XC6416 rasch wieder in den High-Speed-Modus zurück.

Die Ausgangsspannung wird für jeden einzelnen Spannungsregler nach Kundenwunsch ab Werk in 50-mV-Schritten in einem Bereich zwischen 0,8 bis 4,0 V eingestellt. Zusätzlich ist in der Version im USP-6C-Gehäuse der Anwender in der Lage, den Betriebsmodus des Reglers durch den GO-Pin einzustellen. Der Regler arbeitet dann entweder im GO-Modus oder permanent im ultraschnellen Modus.

Die EN-Funktion des XC6416 ermöglicht, dass der Ausgang beider Spannungsregler unabhängig voneinander abschaltbar ist. In diesem Zustand schaltet das Gerät den internen Schalter zwischen dem VOUT- und dem VSS-Pin ein. Dieser Kurzschluss ermöglicht die schnelle Entladung des Ausgangskondensators (CL) über die internen Selbstenladungswiderstände.

Der XC6419 ist ein zweifacher LDO, bei dem ein Spannungsregler einen Ausgangsstrom von 300 mA und der andere einen von 100 mA hat, im Vergleich zu den 200mA pro Kanal beim XC6416. Alle Ausgangsspannungen sind ab Werk unabhängig voneinander zwischen 0,8 und 5,0 V, in 50-mV-Schritten, eingestellt. Wie der XC6416 verfügt auch der XC6419 über eine EN-Funktion, die jeden Output der beiden Spannungsregler unabhängig voneinander abschalten kann, und eine CL-Auto-Discharge-Funktion. Da VR1 und VR2 komplett isoliert sind, minimiert sich die Beeinflussung bei Lastschwankung. Der Stromverbrauch liegt typischerweise bei 28 µA für Kanal 1 und 23 µA für Kanal 2, mit erheblicher Reduzierung im Stand-by-Modus.

Sämtliche Versionen der XC6416- und XC6419-Serien von Torex eignen sich für den Einsatz bei Eingangsspannungen zwischen 1,5 und 6,0 V und arbeiten innerhalb eines Temperaturbereichs von -40° bis +85 °C. Der XC6416 weist eine niedrige Dropout-Spannung von 95 mV bei 100 mA auf, während sie beim XC6419 115 mV bei 200 mA (Kanal 1) und 115 mV bei 50 mA (Kanal 2) beträgt.