Weltweites Expertenteam: Solectron gründet Medizintechnik-Allianz

Das »Solectron Medical Alliance Program«, kurz S-MAP, soll die Basis für ein weltumspannendes Netz von Outsourcing-Anbietern für medizintechnische Produkte schaffen, das vom Produktdesign über die Konstruktion und Fertigung bis zu Aftermarket-Services reicht.

»Medizintechnikunternehmen stehen zunehmend unter Druck, immer höhere Umsätze mit immer mehr Produkten zu immer niedrigeren Kosten zu generieren, und das ohne Qualitätseinbußen«, sagt Dave Busch, Vice President, medizinischer Bereich, Solectron. »Mit S-MAP können wir Unternehmen während des gesamten Produktlebenszyklus unterstützen, über eine einzige Anlaufstelle.« Erste Mitglieder von S-MAP sind Atek Medical, Circle Medical, Proven Process Medical Devices und SRI Product Development.

Chris Oleksy, President von Atek Medical, erklärt: »Unsere Vision ist es, eine in sich geschlossene Lösung für OEMs im medizinischen Bereich bereitzustellen.« Jerry Hansen, CEO von Circle Medical, fügt hinzu: »Bei Bedarf können die Kunden von einer Produktion mit niedrigem Volumen zu kosteneffizienten medizintechnischen Produktionsanlagen im Ausland wechseln.«