Weltweit erster Lehrstuhl für Elektrotechnik wird 125 Jahre alt

Die »Technische Hochschule Darmstadt« berief im Jahr 1882 den Physiker Erasmus Kittler auf den weltweit ersten Lehrstuhl für Elektrotechnik und bot erstmals ein Elektroingenieur-Studium an.

Es blieb nicht bei dieser Pioniertat: Michael von Dolivo-Dobrowolsky, von 1885 bis 1887 Assistent bei Kittler, erfand 1888 bei der AEG den ersten funktionsfähigen Drehstrommotor und prägte den Begriff »Drehstrom«. 1894 richtete die TH Darmstadt den deutschlandweit ersten nachrichtentechnischen Lehrstuhl ein. Waldemar Petersen, Lehrstuhlinhaber ab 1915, führte die Hochspannungstechnik als eigenständige Disziplin ein. In den 1950ern richtete der Fachbereich bundesweit den ersten Lehrstuhl für Regelungstechnik ein, 1996 den ersten Lehrstuhl für Regenerative Energien in Deutschland.

Wolfgang Hilberg, Erfinder der Funkuhr, war von 1972 bis 2000 Professor an der Hochschule. Gerhard Sessler, von 1975 bis 1999 Professor in Darmstadt, erfand 1983 das Silizium-Mikrofon und wurde 1999 zusammen mit J. E. West für die Erfindung des Elektret-Mikrofons in die »National Hall of Fame« der USA aufgenommen. Das Elektret-Mikrofon ist das weltweit gebräuchlichste Mikrofon und wird u.a. in Handys und Kassettenrekorder eingebaut.