Neben Speicherbausteinen wie z.B. SRAM und NOR Flash, die durch eine direkte Adressierung angesprochen werden, unterstützt EBI auch NAND Flash, das auf Grund seiner speziellen Eigenschaften besonderen HW und SW Unterstützung benötigt. Außerdem erlaubt die parallele Schnittstelle die Anbindung von TFT Displays im Intel 8080 oder sogar im Direct Drive Mode. Durch die Memory Map Funktion werden externe Peripherien auf den internen Adressraum der CPU abgebildet. Aus der Sicht der CPU erscheinen die Peripherien wie ein interner Speicher und werden dementsprechend adressiert. Dies erleichtert die Programmierung und beschleunigt den Datendurchsatz, da die Umsetzung der internen Adressierung auf externe Zugriffe nicht von der CPU sondern von dem EBI realisiert wird. Lernen Sie in diesem Webinar den Aufbau und die Funktion von EBI kennen und überzeugen Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit und der Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten.