Virtuelles Entwicklerlabor

DeviceAnywhere hat das neue virtuelle »Forum Nokia Entwicklerlabor« (Virtuell Developer Lab - VDL) vorgestellt. Das VDL ist ein Testservice, der die Ressourcen und Kosten bei der Entwicklung, Prüfung, Überwachung und Anwendung von Handyapplikationen und -inhalten erheblich reduziert.

Über das DeviceAnywhere-Website-Portal lassen sich Handytasten bedienen, LCD-Displays ansehen, Batterien einlegen und herausnehmen, Handys auf und zu klappen und Klingeltöne oder die Lautsprecherqualität eines Handys testen.

Entwickler können außerdem weltweit zusammen an Projekten arbeiten, Handys gemeinsam nutzen, Testresultate speichern und später auswerten. »Mit der größeren Zahl an bandbreitenstarken Netzen und der Weiterentwicklung des Funktionsumfangs von Handys steigen auch die Ansprüche der Konsumenten. Diese wollen raffinierte Applikationen und Services für ihr Handy«, erklärt Dr. Shiv Bakhshi, Geschäftsführer des Mobile Device Technology & Trends Programms bei IDC. »Die Entwicklung von neuen Handyapplikationen und -diensten erfordert jedoch, dass Entwickler einen leichten und schnellen Zugriff auf Handys haben, an denen sie ihre Produkte testen und optimieren können. Weil sich der Markt für Handys jedoch so schnell weiterentwickelt, kann dies sehr kostspielig und zeitaufwändig sein. Diese Situation schreit förmlich nach einer Lösung, die Entwicklern einfachen und kontinuierlichen Zugang zu Handys ermöglicht.«

Den Zugang für VDL-Entwickler gibt es auf mehr als 40 Nokia-Handys in Europa und den USA.