Verifizierung und Rückverfolgbarkeit beim Leiterplatten-Druck

Der Schablonendruck-Spezialist DEK hat eine Software entwickelt, die den Druckprozess von Leiterplatten überprüft und verhindert, dass falsches oder fehlerhaftes Material in die Produktion gelangt.

»Die Verifizierung und Rückverfolgbarkeit bis auf Leiterplattenebene ist in der Elektronikfertigung ein wichtiger Aspekt, besonders wenn es um sicherheitskritische Bereiche wie Automobil- oder Medizintechnik geht«, betont Rick Goldsmith, Produkt Manager bei DEK.

Die von DEK entwickelte Software besteht aus einem Verifizierungs- und einem Traceability-(Rückverfolgbarkeits-)Modul. Anhand der Vorgaben in der Produktdatei vor Beginn der Fertigung stellt die Verifizierungsfunktion sicher, dass die Produktion mit den geprüften Parametern startet. »Während diese Einstellungen früher vom Maschinen-Personal überprüft werden mussten, automatisiert das neue System das fehlerträchtige manuelle Abgleichen und sichert so die Konstanz bei Qualität und Durchsatz«, so Goldsmith.

Erkennt die Software eine falsche Schablone oder Lotpaste, startet der Drucker erst gar nicht. Treten während der Produktion Fehler auf, hält das System je nach Konfiguration den Prozess an, gibt eine Warnung aus oder zeichnet die Daten auf. Für die nahtlose Rückverfolgbarkeit bis auf Leiterplattenebene verknüpft die Software die individuelle Leiterplatten-Identität beim Eintritt in den Drucker mit den Verifizierungsdaten, so dass die Software im Fertigungsverlauf automatisch die Daten für eine zuverlässige Rückverfolgung erfassen kann. Daher werden sowohl einwandfreie als auch zurückgewiesene Leiterplatten erfasst und als Informationen in Standard-Dateiformaten hinterlegt.

Die DEK-Software überträgt die Daten aus dem Schablonendrucker direkt in das Netzwerk, um dem Anwender quasi auf Knopfdruck Zugriff auf die ausführlichen Prozessdaten zu ermöglichen. Der Bediener kann mit Hilfe der beiden Module »Traceability« und »Verifikation« ganz leicht feststellen, welche Druckplattform und welche Prozessparameter benutzt wurden. Für die einfache Benutzerführung sorgt eine intuitive Benutzer-Oberfläche.