USB bis ans Limit

Mit den sechs neuen USB-Data-Acquisition-Devices (DAQ) der M-Serie von National Semiconductor gestaltet sich das Upgraden von Data-Acquisition-Systemen leichter als zuvor.

Die USB-BNC-M-Device-Serie ist die erste multifunktionale USB-DAQ-Baugruppe von National mit integrierten BNC-Anschlüssen. Sie reduziert den »Footprint« bei High-Channel-Count-Messungen. Die integrierten BNC-Anschlüsse (16 differentielle analoge Eingänge, 4 analoge Eingänge und 8 digitale Ein- und Ausgänge) verbessern die Rauschunterdrückung in portablen Geräten.

Die M-Serie verfügt über den STC-2-System-Timing-Controller, den PGIA-2-Verstärker und MCal-Calibration von National. Mit Sampling-Raten von bis zu 1,25 MS/s, einer analogen Generierung bis zu 2,86 MHz und korrelierten digitalen I/Os (mit mehr als 1 MHz) in einem einzigen Gerät vereint, sind die USB-Geräte der M-Serie für ein breites Anwendungs-Spektrum geeignet.

Um die USB-Performance zu steigern und multiple High-Speed-Datenströme zu ermöglichen hat National die Signal-Streaming-Technologie entwickelt. Mit Hilfe dieser Technologie können Daten-Management-Hardware und Daten-Kontrollwerkzeuge angeschlossen werden, die die Single-Point-Performance um bis zu 1600 Prozent bei analogen Eingängen und um bis zu 250 Prozent bei analogen Ausgängen anheben.