UL und I²PS intensivieren ihre Kooperation

UL International Germany und das Institute for International Product Safety, auch I²PS genannt, intensivieren ab sofort ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen für elektrotechnische Komponenten.

Ziel der Kooperation ist die Bündelung der Kompetenzen und die Erweiterung der Prüfleistungen für den globalen Markt. Zudem soll die Partnerschaft den Marktzugang für die Kunden beschleunigen.
Die UL International Germany ist das deutsche Tochterunternehmen der Underwriters Laboratories, einem Zertifizierungsunternehmen für Produktsicherheit mit Stammsitz in den USA. UL ist ein unabhängiges Unternehmen, das jährlich mehr als 18.850 verschiedene Produkttypen zertifiziert. In jedem Jahr erscheinen UL-Prüfzeichen auf mehr als 19 Mrd. Produkten. Zur UL-Firmenfamilie und ihrem Netz von Serviceanbietern gehören 60 Labore, Prüf- und Zertifizierungseinrichtungen in aller Welt.
Die Institute for International Product Safety ist ein Spezialanbieter von Prüfleistungen im Bereich Elektrotechnik, Elektronik und Umweltanforderungen. Die Prüfmöglichkeiten der I2PS reichen von der Werkstoffprüfung, der Simulation von Umweltbeanspruchungen wie Klima-, Schwing-/Schock-, Schutzart- und EMV-Prüfungen bis hin zu Kurzschluss- und Störlichtbogenprüfungen mit Strömen bis zu 300.000 Ampere. Darüber hinaus stehen modernste Analysewerkzeuge wie beispielsweise High-Speed-Video, Laservibrometer oder Röntgenprüfsysteme für weitergehende Untersuchungen zur Verfügung.