TWK-Elektronik: Kompakte Winkelsensoren

In Gehäusen mit 50 oder 58 mm Durchmesser stecken die Winkelsensoren der Serie TXW 36 von TWK-Elektronik.

Sie sind in einer Zwei-Kammer-Bauweise ausgeführt: Der Rotor mit kleinem Permanentmagnet ist durch eine Metallwand vom Sensorteil mit Signalaufbereitung und Ausgangsschaltung getrennt. Bei Drehung der Welle aktiviert der Permanentmagnet ein ASIC mit Hall-Elementen. Die Folgeelektronik bereitet das dadurch erzeugte Sinussignal auf. Es entsteht eine Auflösung von 12 Bit je 360° Drehwinkel. Die Ausgänge sind entweder mit SSI, CANopen oder analogen Schnittstellen verfügbar. Die Inkrementalversion liefert maximal 1024 Impulse je Umdrehungen. Robuste Wellen und Kugellager und der zusätzliche Verguss der rückseitigen Kammer geben den Sensoren Stoß- und Erschütterungssicherheit und sorgen für Schutzarten bis IP 69K.

Halle 7A, Stand 550, ###www.twk.de###