TTTech Automotive: Testwerkzeug für CAN- und FlexRay-Netze

Mit TTX-Connexion steht ein universelles Gateway-Werkzeug zur Verfügung, das Funktionen zur Datenmanipulation sowie zum Online-Viewing und Logging von FlexRay- und CAN-Netzwerken vereint.

Die geringen Abmessungen machen das tragbare Testwerkzeug zu einer idealen Lösung für Analyse und Systemintegration. TTX-Connexion umfasst Tests von FlexRay- und CAN-Netzwerken von der Prototyp-Phase bis zum Produktionsbeginn.

Die Entwicklung, Integration und Testphase von FlexRay- und CAN-Netzwerken erfordert eine Reihe von Hilfsmitteln. Im Rahmen der Tests einer FlexRay- oder CAN-Applikation müssen Nachrichten am FlexRay-Bus verändert werden. TTX-Connexion gibt einem Steuergerät viele unterschiedliche Umgebungen vor, ohne in dessen Software einzugreifen. Botschaften am Bus lassen sich bereits vor den Testfahrten verändern und Grenzbereiche der Applikation simulieren.

TTX-Connexion unterstützt die Integration von FlexRay-Steuergeräten, indem es Sub-Netzwerke mit eigenen FlexRay-Schedules erstellt. Das Gerät verbindet Netzwerke und übersetzt die erforderlichen Nachrichten von einem FlexRay-Netzwerk in das andere. Steuergeräte aus verschiedenen Integrationsstufen lassen sich in einem Netzwerk zusammenführen.

Während einer Messfahrt kann das Werkzeug Daten auf einer Compact-Flash-Karte aufzeichnen und auswerten. Durch intelligentes Logging zeichnet es nur jene Daten auf, die tatsächlich zur späteren Auswertung notwendig sind. Durch Filterung des Daten lassen sich Speicherplatz und Zeitaufwand minimieren. Das mitgelieferte Viewing-Tool TTX-Analyze erlaubt die Echtzeit-Beobachtung der manipulierten Daten am Bus, ihre Auswirkungen sowie die Analyse der Buskommunikation.