Toyota zeigt Vollhybridstudie Auris HSD

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) zeigt Toyota mit dem Auris HSD Hybrid ein Konzept eines Vollhybriden in der Kompaktklasse. Gleichzeitig präsentiert der japanische OEM den Prius Plug-in-Hybrid.

Mit dem Auris HSD Hybrid hält die Vollhybridtechnologie Einzug in ein stark nachgefragtes Fahrzeugsegment. Zugleich ist es der erste Schritt der Ausweitung des Hybridantriebskonzepts auf das gesamte Toyota-Modellangebot.

Gleichzeitig feiert der Prius Plug-in Hybrid seine Weltpremiere auf der IAA. Er basiert auf der dritten Generation des Prius. Mit Hilfe dieses Vollhybridantriebsstrangskonzeptes ist es möglich, Kurzstrecken im Alltagsbetrieb rein elektrisch zu bewältigen. Im Rahmen eines ausgedehnten Feldversuchs verleast Toyota Anfang kommenden Jahres in Europa über 150 Plug-in-Fahrzeuge des Modells Prius an ausgewählte Flottenkunden.

Der Prius Plug-in-Hybrid

Außerdem zeigt Toyota erstmals die neue Generation des Land Cruiser in Europa, die im vierten Quartal 2009 in den Handel kommt.  Ergänzt wird das Neuheiten-Portfolio durch zwei iQ-Studien - dem iQ Sports und dem iQ Collection – die einen Einblick in die künftige iQ-Welt geben sollen und wie sich die Kunden künftig ihren iQ personalisieren können.