Testwerkzeug für CAN- und FlexRay-Netze

TTTech Automotive bringt ein universelles Gateway-Werkzeug auf den Markt. TTXConnexion untersucht FlexRay- und CANNetzwerke von der Prototypphase bis zum Produktionsbeginn.

Mit seinen geringen Abmessungen ist das portable Testwerkzeug als Lösung für Analyse und Systemintegration prädestiniert. TTXConnexion bietet Funktionen zur Datenmanipulation sowie zum Online Viewing und Logging von FlexRay- und CAN-Netzwerken.

TTXConnexion gibt einem Steuergerät durch Trigger- und Manipulationsszenarien unterschiedliche Umgebungen vor, ohne in dessen Software einzugreifen. Somit können Botschaften am Bus bereits vor den Testfahrten beliebig verändert und Grenzbereiche der Applikation simuliert werden.

Das Werkzeug kann die Kommunikationsschemata von verschiedenen FIBEX-Entwicklungsständen übersetzen. Neben einer FlexRay-to-FlexRay-Funktion verfügt TTXConnexion auch über eine bidirektionale FlexRay-to-CAN- und CAN-to-CAN-Gateway-Funktion. Dabei dienen FIBEX-Netzwerkbeschreibungen zur Konfiguration der FlexRay-Netzwerkparameter und der Signale/PDUs. Für CAN-Netzwerke wird die CANdb-Beschreibung unterstützt. Ein neu entwickeltes Steuergerät lässt sich so in einem Verbund von vorhandenen CAN- oder FlexRay-Netzwerken einsetzen, ohne die bestehenden Steuergeräte zu verändern.

Während einer Messfahrt lassen sich Daten auf einer Compact-Flash-Karte aufzeichnen und auswerten. Es wird nur aufgezeichnet, was zur späteren Auswertung notwendig ist. Das mitgelieferte Viewing-Tool TTXAnalyze erlaubt die Echtzeit-Beobachtung der manipulierten Daten am Bus und die Auswirkungen davon sowie die Analyse der Buskommunikation.