Telekommunikation: Die Zukunft ist Wireless

In 10 Jahren hat sich das Handy zu einem Instrument entwickelt, mit dem völlig neue Formen der Kommunikation zwischen den Menschen möglich werden: »Wireless Social Networking« heißt die neue »Anwendung«, die dann jeder haben will. Das jedenfalls behaupten die Marktforscher von iSuppli.

Was ist »Wireless Social Networking«? Bei diesem Dienst veröffentlicht jeder 4G-Handy-Besitzer sein Profil auf einem Portal im Internet und kann darüber von jedem Interessierten gefunden und kontaktiert werden. Da die Handys mit einem GPS-Modul ausgerüstet sind, lassen sich über das Portal etwa alle »Social Networking«-Teilnehmer in einem bestimmten Umkreis ausmachen, die sich z.B. für Chippendale-Möbel oder Tiffany-Lampen interessieren.

Es sind beliebige Modelle denkbar, etwa auch geschlossene Benutzergruppen, die über das Internet-Portal stets darüber informiert sind, wo sich die anderen Mitglieder der Gruppe gerade sind. Und so weiter und so fort.

Warum wird dann alles anders? Zwar gibt es noch keine erfolgreichen Implementierungen des »Wireless Social Networkings«, aber wegen des steigenden Anteils von Internet-fähigen Handys wie dem iPhone erwarten die Markforscher von iSuppli, dass die ersten Dienste im nächsten Jahr angeboten werden. Den neuen Diensten werden dann dramatische Wachstumsraten prophezeit.