Synthese-Tool mit Unterstützung für Virtex-5-FXT-FPGAs

Synplicity hat seine FPGA-Synthese-Lösung Synplify-PRO um die Unterstützung der Virtex-5-FPGAs von Xilinx erweitert. Zusätzlich hat Synplicity eine automatisierte Lösung entwickelt, mit der Synplify-PRO in das Embedded-Development-Kit (EDK) von Xilinx integriert werden kann.

Mit der Integration von Synplify-PRO in das EDK von Xilinx haben Designer die Möglichkeit, eine höhere Qualität für ihre Embedded-System-Design-Ergebnisse zu erzielen. »Die Zusammenarbeit mit Synplicity ermöglicht Lösungen, die das Leistungsvermögen von Ultra-High-Density-Designs für Xilinx 65-nm-Virtex-5-FPGAs maximieren«, so Steve Lass, Senior Director Software Marketing bei Xilinx.

Die Virtex-5-FXT-Plattform wartet mit zwei PowerPC-440-Prozessorblöcken, einem Hochleistungs-DSP und serieller High-Speed-Übermittlungsoptionen für Hochleistungs-Applikationen auf, wie sie beispielsweise in der Kommunikation, dem Militär oder der Luftfahrt eingesetzt werden.

Aufgrund der Synthese-Algorithmen in Synplify-PRO, die den Vorteil der 6-Input-Look-Up-Tables (LUTs) der Virtex-5-Familie nutzen, lassen sich nun optimale Timing- und Area-Ergebnisse bei der Adressierung dieser FPGAs erzielen. Die Synplify-PRO-Software mit Unterstützung für die Virtex-5-FXT-Plattform ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 22.880 Dollar. Kunden, die über die aktuelle Synplify-PRO-Plattform verfügen, erhalten die Unterstützung für die Virtex-5-FXT-Familie ohne Aufpreis.