Studiotechnik von Siemens zurück an Gründer verkauft

Siemens verkauft die BFE Studio und Medien Systeme an die Tekomag AG. Deren Besitzer Wolfgang Preuß ist ursprünglicher Gründer der BFE und verkaufte sie vor 15 Jahren an Siemens.

Über die Höhe des Kaufpreises wurden keine Angaben gemacht. Die in Mainz ansässige Tekomag AG ist eine Holding für Telekommunikationsunternehmen. Sie übernimmt 94,5 Prozent der Anteile von BFE. Die restlichen 5,5 Prozent gehen an Brigitte Preuß. Die Tekomag AG gehört Wolfgang Preuß, der die BFE im Jahr 1971 gegründet und vor 15 Jahren an Siemens verkauft hatte.

Der Grund für den Verkauf der BFE ist, dass sich Siemens von Geschäftsteilen trennt, die nicht zu den Kernbereichen »Energy«, »Industry« und »Healthcare« gehören.

Die BFE plant und realisiert Rundfunk- und Fernsehstudios. Zum Kundenkreis von BFE gehören öffentlich-rechtliche und private Sender. Das Unternehmen beschäftigt 270 Mitarbeiter und erzielte im vorigen Jahr einen Umsatz von 71,8 Millionen Euro. Hauptstandorte sind Mainz und Wien.