Standard-Analog-ICs: plus 20 Prozent in 2006

Der Markt für Standard-Analog-ICs ist 2005 gegenüber 2004 zwar leicht auf 11,7 Mrd. Dollar gefallen, Databeans sagt ihm aber eine rosige Zukunft voraus: In diesem Jahr wächst er voraussichtlich um mehr als 20 Prozent.

Über die kommenden fünf Jahre rechnet Databeans mit einem durchschnittlichen Plus von 12 Prozent jährlich. Damit legen die Standard-Analog-ICs mehr zu als der IC-Gesamtmarkt, dessen Wachstum die Analysten bis 2010 auf durchschnittlich 10 Prozent pro Jahr schätzen.
Was die Marktanteile 2005 angeht, so konnte Texas Instruments die führende Stellung verteidigen. Analog Devices liegt weiterhin auf Platz zwei, nach einem Verlust von 13 Prozent allerdings nur noch mit minimalem Vorsprung gegenüber National Semiconductor auf Platz drei.