Spoerle Electronic: Optimierung des Supply Chain Managements

Nicht nur seine breite Produktpalette, auch sein Dienstleistungsportfolio präsentiert Spoerle Electronic auf der diesjährigen electronica (Halle A4, Stand 225).

»Spoerle kann seinen Kunden dabei helfen, einen Mehrwert in der Supply Chain zu schaffen, Medienbrüche zu vermeiden und einen Kommunikationsstandard aufzubauen, der unabhängig von der Systemplattform einen sicheren und schnellen Datenaustausch ermöglicht«, erläutert Heinz Walter Wiegand, General Manager von Spoerle und Gastgeber auf dem »electronica«-Messestand des Distributors.

»Neben der Optimierung des Supply Chain Managements entlang der Lieferkette bilden die Säulen ’Material Services’ und ’Product Enhancement Services’ zwei weitere Standbeine, die das Dienstleistungsportfolio von Spoerle abrunden und dem Kunden dabei behilflich sind, ihren Visionen ein weiteres Stück näher zu kommen«, so Wiegand.

Für Entwicklungs-, Applikations- & TM-Services steht ein lösungsorientiertes und unabhängiges technisches Marketing zur Verfügung, das dem Kunden Unterstützung in allen Phasen des Entwicklungsprozesses bietet. »Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den schnell wachsenden Produktgruppen in den Bereichen Halbleiter, passive und elektromechanische Bauelemente. Entsprechend der einzelnen Produktgruppen wird der Support in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen von verschiedenen Spezialisten erbracht«, berichtet Wiegand.

Herzstück der Distribution ist die Logistik: »Abgesehen vom einfachen Einlagern und Auslagern werden viele andere logistische Funktionen vollautomatisch ausgeführt. Entpalettierung, Kommissionierung, Konsolidierung, der Dock-to-Dock-Versand und sämtliche Ergänzungs-Funktionen sind analysiert und optimal ausgerichtet«, erzählt Heinz Walter Wiegand. Darüber hinaus sind Informationen zum Auftragsstatus im Rahmen des Durchlaufes jederzeit abrufbar, wodurch »Schnellschüsse« optimal in den Ablaufprozess eingebracht werden können.