Silistix ist neues OCP-IP-Mitglied

Der EDA-Spezialist Silistix ist der »Open Core Protocol International Partnership«-Organisation (OCP-IP) beigetreten.

Silistix entwickelt Design- und Synthese-Software für die Verbindungslogik in einem SoC. Damit soll es möglich sein, die bislang üblichen synchronen, hierarchischen Busstrukturen auf einem Chip zu ersetzen und gleichzeitig den Stromverbrauch zu reduzieren. Das Unternehmen ist ein Spin-off der »Amulet Asynchronous-Logic Research Group« von der University of Manchester in England. In Zukunft will Silistix OCP-konforme Adapter entwickeln, mit denen sich Prozessoren, Memory-Controller, DMA-Controller etc. an sog. Chain-Fabrics anschließen lassen, ohne dass sie modifiziert werden müssen.