Seecode: Freisprechanlage im Lenkrad

Da bekommt man Gänsehaut: Eine Sekunde bei Tempo 100 aufs Handy geschaut, bedeutet 28 Meter Blindfahrt. Um im Automobil sicherer zu telefonieren, bietet sich die Bluetooth-Freisprechanlage von Seeecode an.

Zur CeBIT 2008 (4. – 9. März 2008) gibt es in Halle 16, Stand D01 das Seecode Wheel zu besichtigen. Die Bluetooth-Anlage lässt sich direkt an das Lenkrad des Automobils montieren. Es befindet sich direkt in Blickrichtung und Lenkradhaltung des Fahrers. Will man Nummern anwählen oder Gespräche entgegennehmen, ist es nicht mehr nötig, die Hände vom
Steuer zu nehmen.

Die bis zu 600 gespeicherten Rufnummern mit Namen werden im hintergrundbeleuchteten, mehrzeiligen Display im Blick des Fahrers angezeigt. Das interne Telefonbuch lässt sich mit der SIM-Karte oder dem Telefonbuch des angeschlossenen Mobiltelefons synchronisieren. Ein Hochleistungsakku erlaubt lange Gesprächszeiten.