Schnelle USB-Multifunktions-Datenerfassungsmodule

National Instruments hat seine USB-Datenerfassungsgeräte der M-Serie um zwei Module erweitert.

Die beiden Module USB-6212 und USB-6216 bieten bis zu 32 bidirektionale Digitalkanäle sowie 16 Analogeingänge mit einer Abtastrate von 400 kSample/s und zwei Analogausgänge mit 250 kSample/s, die eine Auflösung von 16 bit liefern. Da die Module busgespeist sind, kommen sie ohne ein separates Netzteil aus.

USB-6212 und USB-6216 liefern eine absolute Genauigkeit von 2,7 mV bei ±10 V und 89 µV bei ±200 mV. Die Module verfügen über einen 32-bit-Counter sowie über 32 bidirektionale Digitalkanäle für Geräte mit Schraubklemmenanschluss bzw. 24 bidirektionale Digitalkanäle für Geräte mit 68 Anschlüssen.

Die Datenerfassungsmodule sind mit einem SCSI-Kabelanschluss mit 68 Pins, Schraubklemmenanschlüssen oder IDC-Anschluss mit 50 Pins erhältlich. Das USB-6216 ist zum Schutz gegen Transientenspannungen und für verringerte Störanfälligkeit optional 60-V-CAT-I isoliert. Im Lieferumfang beider Module enthalten sind die Treibersoftware NI-DAQmx und NI LabVIEW SignalExpress LE.