Robuster 1,5-MHz-Abwärtsregler mit programmierbarem Ausgangsstrom

Auf 0,4 A bis 1,2 A lässt sich der Ausgangsstrom beim »LT3663« von Linear Technology begrenzen – und das mit einem einzigen externen Widerstand. Die Eingangsspannung reicht von 7,5 V bis 36 V, aber Spannungsspitzen bis 60 V hält das IC schadlos aus.

Damit eignet sich dieser Current-Mode-Abwärtsregler mit Ausgangsspannungen bis hinab zu 0,8 V für eine Vielzahl von Eingangsspannungsquellen, darunter ungeregelte 12-V-Netzadapter, industrielle 24-V-Stromversorgungen, FireWire-Schnittstellen und Automobil-Bordnetze.

Ein internes Überspannungs-Lockout schützt das Bauteil gegen Eingangsspannungsspitzen bis 60V, wie sie in automobilen Anwendungen auftreten können.

Über einen Widerstandsspannungsteiler können Ausgangsspannungen bis hinab zu 0,8 V programmiert werden. Der Chip enthält in seinem 2 mm x 3 mm großen DFN-Gehäuse einen 1,5-MHz-Oszillator, eine Kompensationsschaltung und eine Boost-Diode; das soll den Flächenbedarf der Gesamtlösung minimieren.

Der LT3663IDCB ist für eine Sperrschichttemperatur von -40 °C bis +125 ° C spezifiziert und wird auch über diesen Temperaturbereich getestet. Alle Versionen sind ab Lager lieferbar.