Renesas Technology präsentiert MONOS Flash

Auf der embedded world 2008 zeigt Renesas sein MONOS Flash (Metal-Oxide-Nitride-Oxide-Silicon). Die hochzuverlässige Technologie arbeitet bei über 150 °C und ist prädestiniert für den Einsatz im Motormanagement.

Renesas Technology entwickelte die schnelle Embedded-MONOS-Flash-Technologie, um mit seiner neuesten 90-nm-Prozessgeneration eine Lesezugriffszeit von 10 ns zu erzielen. MONOS Flash kommt bei Anwendungen in den Bereichen Motormanagement, industrielle Wechselrichter, Induktions-Kochfelder, Pumpen, Heizung/Lüftung/Klima zum Einsatz.

Die Technologie erbringt Leistungswerte über 300 DMIPS bei Verarbeitung des Codes aus dem internen MONOS Flash in Kombination mit dem modernen SH-2A Prozessorkern von Renesas. Sie zeichnet sich zudem durch extrem kurze Interrupt-Reaktionszeiten von nur 40 ns und einen sehr großen Betriebstemperaturbereich in allen Betriebsarten (Lesen, Schreiben, Löschen) aus.

Kiyoshi Matsubara wird am 28. Februar MONOS Flash auf der embedded world in Nürnberg (26.–28.2.2008) vorstellen (Halle 12, Stand 236). Informationen dazu unter www.embedded-world.de.