Renesas definiert den 32-Bit CISC-Markt neu

Rutronik vertreibt neue 32-Bit Mikrocontroller von Renesas. Die R32C/111 von Renesas sind mit On-Chip-Flash-Speicher ausgestattet und basieren auf dem 32-Bit CPU-Kern R32C/100.

Die Microcontroller-Gruppe besteht aus zwölf Modellen und eignet sich für zahlreiche Anwendungen - von Verbrauchsmessern über industrielle Applikationen bis hin zur Consumer-Elektronik. Beim R32C/100 handelt es sich um einen CISC-Mikrocontroller (Complex Instruction Set Computer). Der Prozessorkern ist abwärtskompatibel zu den existierenden CPU-Cores der Plattform und, wie Rutronik mitteilt, hinsichtlich Verarbeitungsleistung, Busauslastungs-Effizienz und Codeeffizienz verbessert worden. 

Die Gruppe R32C/111 kann mit maximal 50 MHz getaktet werden, die Verarbeitungsleistung beträgt 42 DMIPS. Dabei kann der Code direkt vom eingebauten Flash-Speicher ohne Wait ausgeführt werden. Zum Leistungsumfang gehören ein 32-Bit Multiplizierer, eine Gleitkomma-Einheit (Floating-Point Unit-FPU) mit einfacher Genauigkeit und ein verbesserter 32-Bit Barrel Shifter für eine Steigerung der Verarbeitungsleistung. Der 64-Bit breite Bus zum integrierten Flashspeicher soll die Bus-Effizienz optimieren.

Die Produkte der R32C/111-Gruppe werden in kleinen, 14 x 14 mm großen LQFP-100-Gehäusen angeboten. Rutronik liefert erste Muster des R32C/111 bereits aus. Der Preis für einen Baustein im LQFP-100-Gehäuse beginnt in Stückzahlen ab 6,90 Euro.