Praxisgerechtes in der 1-GHz-Klasse

Ein interessantes Vierkanal-Scope aus der 1-GHz-Bandbreiten-Kategorie wurde von LeCroy vorgestellt: der WaveRunner Xi "M-Type".

Dieses Scope (14900 Euro) soll nach dem Willen der Entwickler das erfolgreiche Konzept der "kleinen Stellfläche bei großem Bildschirm" auch in der 1-GHz-Reihe fortführen. Das neue Modell ist serienmäßig mit praxisrelevanten Analysefunktionen ausgestattet. Dazu gehören Histogramme, FFTs über lange Speicher, Tracks, benutzerdefinierte Funktionen (in Matlab, MathCad, etc. erstellt), Analyse von Leistungselektronik, Jitter & Timing Analyse und weitere serienmäßige Funktionen inklusive WaveScan (erweiterte Such- und Analysefunktion), WaveStream (schnelle Signaldarstellung) und LabNotebook (Tool zur Dokumentierung und Präsentation der Ergebnisse).

Auch Frequenzspektren, Jitteranalysen und die Integration von individuellen Messfunktionen sind serienmäßig möglich. Das Gerät verfügt über eine maximale Abtastrate von (kanalkaskadiert) 10 GS/s (5 GS/s pro Einzelkanal) und verfügt über eine Speichertiefe von 25 MPunkten (12,5 M/Kanal). Die X-Stream Architektur ermöglicht eine extrem schnelle Verarbeitung der Daten, ohne andere Funktionen des Oszilloskops zu beeinflussen. Weitere Optionen betreffen die Analyse, Triggerung und Decodierung von langsamen seriellen Daten wie I2C, SPI, UART, RS-232, CAN, LIN und FlexRay.

Die Untersuchung dieser Protokolle ist durch farbig transparente Überlagerungen, Such/Zoom-Funktionen und tabellarische Darstellungen einfach durchzuführen. Darüber hinaus stehen Mixed-Signal-Erweiterungs-Optionen mit bis zu 36 digitalen Kanälen zur Verfügung.