Texas Instruments: PMU für DaVinci

Mit seiner leistungsstarken digitalen Steuerung sorgt der TPS65023-Wandler von Texas Instruments für ein effizientes Power Management in tragbaren Geräten, die mit den TMS320DM644x-Signalprozessoren der DaVinci-Plattform arbeiten.

Sie bieten eine dynamische Spannungsskalierung sowie eine Leistungswandlung mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent über einen weiten Ladestrombereich von bis zu 1,5 A. Die auf dem Baustein integrierten drei Abwärtswandler liefern sowohl die Prozessor-Core-Spannung als auch die Peripherie-, I/O- und Speicher-Spannungen. Außerdem sind auf dem TPS65023 zwei universelle 200-mA-Linear-Spannungsregler (LDO) integriert. Jeder LDO arbeitet in einem Eingangspannungsbereich von 2,5 V bis 6,5 V. Dadurch kann jeder LDO über einen der integrierten Abwärtswandler oder direkt über die Batterie versorgt werden. Der Power-Managemetn-IC ist in einem 5 x 5 mm großen QFN-Gehäuse mit 40 Anschlüssen untergebracht.

Der TPS65023 nutzt eine effiziente Methode zur dynamischen Spannungsskalierung, die auf einer I2C-Kommunikationsschnittstelle basiert. Auf diese Weise lässt sich die Ausgangsspannung des Kerns digital auf 0,8 V bis 1,6 V regeln und die Leistungsaufnahme somit senken. Die Schnittstelle entspricht den Anforderungen der I2C-Spezifikation für Standard-/ Fast-Mode sowie High-Speed-Mode und ermöglicht so einen Datentransfer von bis zu 400 kHz. Jeder der drei Abwärtswandler des TPS65023s unterstützt den Energiesparmodus bei geringem Ladestrom. Bei einem Stromverbrauch unter 1 µA, können die Wandler außerdem in den Shutdown-Modus versetzt werden.