TDK-Lambda: DC/DC-Wandler mit 15 W auf einem Quadratzoll

Gerde einmal 2,5 cm Kantenlänge hat die DC/DC-Wandlerreihe »PX« von TDK-Lambda. Die »Power-Briefmarken« gibt es nun auch als komplett isolierte Versionen wahlweise in Open-Frame-Ausführung (PXA) oder mit allseitig abschirmendem Metallgehäuse (PXB).

Die »PXA«-Reihe von TDK-Lambda erzeugt aus einer Eingangsnennspannung von 24 V oder 48 V (18 V bis 36 V, 9 V bis 36 V, 36 V bis 75 V, 18 V bis 75 V) eine einzelne Ausgangsspannung von 3,3 V, 5 V, 12 V oder 15 V, wobei die Ausgangsleistung 15 W beträgt. Demgegenüber finden sich in der »PXB«-Serie Modelle mit Einzel- oder Doppelausgang, ebenfalls mit den Ausgangsspannungen 3,3 V, 5 V, 12 V oder 15 V. Eingangsseitig gibt es Versionen mit 12 V, 24 V und 48 V als Eingangsnennspannung (9 V bis 18 V, 18 V bis 36 V, 36 V bis 75 V, 9 V bis 36 V, 18 V bis 75 V).

Die Module weisen bis zu 88 Prozent Wirkungsgrad auf, sind bei Umgebungstemperaturen zwischen -40 °C und +85 °C einsetzbar und sind gegen Kurzschluss geschützt. Auch Varianten mit Fern-Ein/Aus und einstellbarer Ausgangsspannung stehen zur Verfügung.

Die PXA-Module sind im DIP- oder im SMD-Format erhältlich, die PXB-Module im DIP-Format. Alle Modelle tragen das CE-Zeichen und entsprechen den Sicherheitsstandards UL/CSA/EN 60950-1 sowie den Vorgaben gemäß MIL-STD-810F.