Sie sind hier: HomeRubrikenPowerSpannungswandler

AC/DC-DIN-Schienen-Modul:: Kompakte Stromversorgung in rauen Umgebungen

Das DIN-Schienen-Modul HSA50 von MTM eignet sich für den Einsatz in kritischen Umgebungen. Es erfüllt unter anderem die Schutzklasse II und arbeitet zuverflässig bei hohen Temperaturen und regelmäßigen Überströmen.

DIN-Schienen-Modul HSA50 Bildquelle: © MTM POWER Messtechnik Mellenbach

Die DIN-Schienen-Modul-Serie HSA50 bietet einen AC- und DC-Weitbereichseingang.

Die HSA-Serie von MTM [1]verfügt sowohl über einen AC- (90 bis 264 V), als auch einen DC-Weitbereichseingang (120 bis 340 V). Mittels eingebauten Power-Good-Signal wird die Singel-Ausgangsspannung überwacht und beträgt 12, 24 und 48 V. Die Module arbeiten in einem Temperaturbereich von -25 bis +65°C. Neben der Schutzklasse II erfüllen die Geräte die Niederspannungsrichtlinie sowie die aktuellen EN-Normen zur CE-Konformität. Außerdem sind sie nach VDE, UL/cUL und UL 508 zertifiziert.

Für die Anwendung im Schaltschrank bietet das Schienen-Modul zusätzliche technische Optimierungen. Das Gehäuse mit einer Abmessung von 42 x 115 x 75 mm³ bietet eine größere wärmeabgebende Oberfläche. In Kombination mit dem hohen Wirkungsgrad bleibt das Gerät somit auch bei höheren Umgebungstemperaturen kühl und Störungen werden vermieden.

Das verwendete Regelkonzept lässt einen maximalen Überstrom von bis zu 1,6-fachen Nennstrom bei sinkender Ausgangs-Spannung zu. Mit dieser geneigten U-I-Kennlinie wird verhindert, dass das Gerät im Überlastfall thermisch zu stark beansprucht wird. Selbst bei regelmäßigen Überlastfällen wird die Lebensdauer nicht verringert. Optional kann das Schienen-Modul mit der Möglichkeit zum Parallel- bzw. Redundanzbetrieb geliefert werden.