SolarWorld will Kapazität verdoppeln

SolarWorld baut seinen Standort in Freiberg weiter aus: Mit einer neuen Waferfertigung will das Unternehmen seine Kapazitäten bis Ende 2010 von bisher jährlich 500 Megawatt auf ein Gigawatt verdoppeln.

Insgesamt investiert das Unternehmen nach eigenen Angaben 350 Millionen Euro in die neue Solarwafer-Fertigung. Diese entsteht auf einem 200.000 Quadratmeter großen Gelände im sächsischen Freiberg, wo SolarWorld bereits ein Werk betreibt.

Der erste Ausbauschritt soll das Produktionspotenzial um 250 MW zuerst auf 750 MW anheben. Bis Ende 2010 will Solarworld dann eine Kapazität von einem Gigawatt erreichen.