Itron und Silver Spring Networks Schwung für Smart Cities

Gemeinsm wollen Itron und Silver Spring Networks den Weg für Smart Cities ebnen

Itron übernimmt für 830 Mio. Dollar Silver Spring Networks.

Silver Spring Networks hat ihre sogenannten »Internet of Important Things«-Plattform entwickelt, mit deren Hilfe Versorger und Städte ihrerseits die Vernetzung in Richtung Smart Cities vorantreiben können. 2016 erzielte Silver Spring Networks einen Umsatz von 311 Mio. Dollar mit einer Marge von 44 Prozent. Ende 2016 hatte der Auftragsbestand bei einem Wert von 1,2 Mrd. Dollar gelegen.  Rund 20 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Silver Spring Networks über ihre Produkte im Bereich Managed Services und SaaS. Genau hier liegt der Fokus von Silver Spring Networks, die bisher 26,7 Mio. vernetzte Geräte weltweit verkauft hat.
Itron geht davon aus, pro Jahr über Synergieeffekte in drei Jahren 50 Mio. Dollar pro Jahr sparen zu können.

»Mit der Übernahme von Silver Spring können wir unser Angebot und neue Funktionen erweitern und unser Strategie ausbauen, sichere Systeme für kritische Infrastrukturen für Versorger, Smart Cities und im Ineternet of Things für den Einsatz in der Industrie zu liefern«, sagt Philip Mezey, President und CEO von Itron.