Q-Cells wächst ungebremst

Trotz Finanzkrise liefert der deutsche Solarkonzern Q-Cells erneut Rekordzahlen: Das Unternehmen verzeichnete eine Umsatzsteigerung von 61 Prozent in den vergangenen 9 Monaten.

931,9 Mio. Euro erwirtschaftete das mittlerweile weltweit größte Solarunternehmen in den ersten 9 Monaten des Jahres 2008, 61 Prozent mehr als in den ersten 9 Monaten des Vorjahres. Bezogen auf das dritte Quartal 2008 konnte das Unternehmen gegenüber dem Vorquartal den Umsatz um 14 Prozent steigern.

Die Produktion des Unternehmens stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2008 ebenfalls um mehr als 60 Prozent auf 417,0 Megawattpeak (MWp). Für das laufende Jahr peilt Q-Cells ein Produktionsvolumen von ca. 585 MWp an, zuzüglich einer Dünnschichtproduktion von 10 bis 20 MWp.
Aufgrund der aktuell guten Ergebnisse hat das Unternehmen die Umsatz- und Überschuss-Prognose für das Gesamtjahr 2008 noch einmal leicht nach oben korrigiert und geht nun von einem Jahresumsatz von 1,35 Mrd. Euro und einem Jahresüberschuss von 215 Mio. Euro aus.

Für das Jahr 2009 erwartet Q-Cells ein Produktionsvolumen von mehr als 1 GWp und gibt eine Umsatzprognose von ca. 2,25 Mrd. Euro ab. Bis 2010 will das Unternehmen sein Produktionsvolumen um jährlich 70 Prozent steigern – die dazu nötigen Kapazitäts-Erweiterungen seien schon finanziert, heißt es von Seiten des Unternehmens.