Q-Cells und Singulus kooperieren

Q-Cells und Singulus planen gemeinsam eine Anlage zur Beschichtung von Solarzellen mit Antireflektions-Strukturen zu bauen.

Q-Cells macht sich dabei das Know-How des Beschichtungsspezialisten Singulus zunutze, der bisher vor allem im Anlagenbau für optische Speichermedien wie z. B. CDs, DVDs und Blu-ray-Discs sein Kerngeschäft hatte.

Zusammen wollen Q-Cells und Singulus ein Beschichtungsverfahren entwickeln, das kosteneffizienter ist als die bisherigen Verfahren und die Energieausbeute der Solarzelle erhöht.

Erreicht werden soll das durch die Anwendung eines aus der DVD-Fertigung bekannten Vakuum-Beschichtungsverfahrens. Die so erzeugte Antireflexschicht soll sich positiv auf den Wirkungsgrad der Zelle auswirken.

Q-Cells erwartet sich von der Neuentwicklung vor allem eine Senkung der Prozesskosten. Dies, so Florian Holzapfel, Technologievorstand und CTO der Q-Cells AG, sei ein entscheidender Faktor bei den Bemühungen, den Solarstrom wettbewerbsfähig zu machen: »Doch das wird uns nur gelingen, wenn Zellentwickler mit ihrem Prozess-Know-how eng mit Equipment-Herstellern zusammenarbeiten.«