PCIM Europe 2008: Kein Ende des Booms absehbar

Vom 27. bis 29. Mai traf sich wieder das Who-is-Who der Leistungselektronik-Branche in Nürnberg. Das Thema Energieeffizienz zog sich dabei wie ein roter Faden durch die Veranstaltungen der Messe und der angeschlossenen Konferenz.

Der Boom der Leistungselektronik in Deutschland und Europa ist nach wie vor ungebrochen. Dokumentiert wurde das auch in diesem Jahr wieder durch das stetige Flächenwachstum der PCIM Europe 2008. Mit 252 Ausstellern und 56 vertretenen Firmen auf insgesamt 10.600 m² Messefläche, in Halle 12 des Nürnberger Messegeländes, konnte Europas führende Messe und Konferenz für die Themenbereiche Leistungselektronik, Intelligente Antriebstechnik und Power Quality/Energiemanagement nach dem Rekordjahr 2007 noch einmal zulegen.

Dass das Wachstum dabei letztlich etwas geringer ausfiel, als noch vor einigen Wochen erwartet, führt Udo Weller, Geschäftsführer des Messeveranstalters Mesago PCIM, auch darauf zurück, dass in einigen Unternehmen vor dem Hintergrund voller Auftragsbücher derzeit einfach die personellen Kapazitäten für eine Messepräsenz nicht da sind: »Im Spannungsfeld zwischen vollen Auftragsbüchern auf der einen und einem nach wie vor eklatanten Fachkräftemangel in der Leistungselektronikbranche auf der anderen Seite fehlen einigen Unternehmen nach eigener Aussage schlichtweg die Kapazitäten für einen Messeauftritt.«

Bei den Besucherzahlen konnte die Messe 2008 um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen. Insgesamt besuchten in drei Messetagen 6500 Fachbesucher die Messe, was die Erwartungen der Messeveranstalter erfüllte. Die PCIM-Konferenz konnte sich in Sachen Besucherzahlen mit 592 Teilnehmern (Vorjahr: 571) ebenfalls leicht steigern.

Energieeffizienz – auch eine erneuerbare Energiequelle

Energieeffizienz und »Green Engineering« waren die zentralen Themen auf der diesjährigen PCIM. Auf vielen Messeständen leuchteten den Besuchern grüne Wiesen und Rapsfelder entgegen – als wollten sie sagen »wir tun was für unseren Planeten«. Fairchilds Motto zur neuen energiesparenden Produktserie fasst den neuen Trend in der Leistungselektronik wohl am besten zusammen: »Energie einzusparen ist die größte »erneuerbare Energie«, die es gibt.« Die ausstellenden Unternehmen zeigten Produkte und Lösungen, die schon heute eine erhebliche Einsparung ermöglichen oder die Energieeffizienz von Anlagen und Geräten steigern könnten.