»µModule« mit drei Ausgangsspannungen

Zwei 4-A-Schaltregler und einen VLDO für 1,5 A vereint das »LTM4615« von Linear Technology. Dieses vollständige DC/DC-Wandlersystem der »μModule«-Serie ist in einem 15 mm x 15 mm x 2,8 mm großen SMT-Gehäuse untergebracht.

Die Ausgangsspannungen der beiden Schaltregler sind im Bereich von 0,8 V bis 5 V einstellbar, während sich die Ausgangsspannung des VLDO-Reglers (Very Low Dropout) von 0,4 V bis 2,6 V variieren lässt. Die garantierte Ausgangsspannungsgenauigkeit liegt beim Schaltregler bei ±2 Prozent, beim VLDO bei ±1 Prozent. Daher eignet sich das LTM4615 von Linear Technology besonders zur Speisung von 65-nm- und 45-nm-Digital-ICs (z.B. FPGAs, ASICs), die mehrere, sehr niedrige Betriebsspannungen erfordern.

Untergebracht ist der Wandler in einem thermisch optimierten LGA-Gehäuse (Land Grid Array) und bietet wahlweise drei (4 A, 4 A und 1,5 A) oder zwei geregelte Ausgänge (8 A und 1,5 A). Dabei kann das Modul durch eine, zwei oder drei Eingangsspannungen gespeist werden. Die geringe Bauhöhe von 2,8 mm verhindert eine thermische Abschattung anderer Bauteile und erlaubt einen ungehinderten Kühlluftstrom über die benachbarten Bauteile hinweg.

Das LTM4615 enthält alle Bauteile, die für einen Point-of-Load-Regler mit drei Ausgängen benötigt werden: Induktivitäten, Kondensatoren, DC/DC-Regler, Kompensationsschaltungen und Leistungsschalter (MOSFETs).

Das Modul unterstützt Ausgangsspannungs-Tracking und ist gegen Kurzschluss und Übertemperatur geschützt. Das LTM4615 ist für einen internen Betriebstemperaturbereich von -40 ºC bis +125 ºC ausgelegt und ist ab sofort verfügbar, der 1000er Stückpreis beträgt 17,20 US-Dollar.