Mean Well: 1500-W-Schaltnetzteile in geschlossener Bauform

Die Schaltnetzteile der Serie »SPV-1500« von Mean Well werden in geschlossener Bauform angeboten und können 1500 W leisten. In Anwendungen, in denen höhere Leistungen erforderlich sind, lassen sich zwei bzw. drei Netzteile parallel schalten.

Über eine externe Spannung von 1 V bis 6 V können Anwender die Ausgangsspannung der Netzteile, die je nach Modell 12 V, 24 V oder 48 V beträgt, auf Werte von 20 bis 120 Prozent der Nennspannung einstellen. Alle drei Modelle der Serie, die beim Distributor Emtron ab sofort lieferbar sind, arbeiten mit der ZVS-Technik (Zero Voltage Switching). Dadurch lassen sich Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent erreichen.

Eingangsseitig verfügen diese Netzteile von Mean Well über einen Weitbereicheingang, der von 90 V bis 264 V geht. Selbst bei einer Eingangsspannung von 100 V können die Stromversorgungen die volle Ausgangsleistung bereitstellen. Spezifiziert sind sie für den Einsatz bei Temperaturen von -20 °C bis +70 °C.

Neben Standardfunktionen wie Remote-Sense, Remote-Ein/Aus-Steuerung, Auxiliary-Ausgang (12 V/0,1 A), Alarm-Signalausgang und programmierbare Ausgangsspannung nutzt die Serie SPV-1500 eine Konstantstrombegrenzung als Überlastschutz. Somit können die Stromversorgungen kapazitive oder induktive Lasten versorgen und zugleich die Systeme der Kunden vollständig schützen.

Typische Applikationen der 278 mm x 127 mm x 83,5 mm großen Stromversorgungen sind Burn-in-Systeme für LCD-Panels, IC-Testequipment, Tele- und Datenkommunikationsgeräte, Lasergravurmaschinen, Equipment für die Fertigungsautomatisierung und Batterieladesysteme.