LDO-Regler mit niedrigem Ruhestrom

Die LDO-Spannungsregler der XC6502-Serie von Torex Semiconductor haben einen sehr niedrigen Ruhestrom von 1,0 µA und eignen sich daher vor allem für verlustleistungskritische Anwendungen.

Die Regler sind in den Industriestandard-Gehäusen SOT-23 und SOT-89 erhältlich. Die Bausteine arbeiten mit einer Versorgungsspannung in einem Bereich zwischen 1,5 und 6,0 V und liefern Ausgangsspannungen, die ab Werk beliebig zwischen 0,9 und 4,0 V in 100-mV-Schritten (Genauigkeit ±2 Prozent) eingestellt werden können. Die Dropoutspannung beträgt dabei gewöhnlich 100 mV bei 100 mA. Die Low-ESR-Keramikkondensatoren liefern zusätzliche Ausgangsstabilität.

Hergestellt mit Torex' CMOS-Verfahren, weist der XC6502 alle Merkmale auf, die für LDO-Spannungsregler charakteristisch sind, also eine Referenzspannungsquelle, einen Fehlerverstärker, eine Strombegrenzungs- und eine Phasenkompensationsschaltung plus einen Treibertransistor. Ein Überspannungsschutz kommt ebenso zum Einsatz wie ein Ausgangsstrombegrenzer (max. 300 mA) und eine Ausgangspin-Schutzbeschaltung.