Zweites Anwenderforum Stromversorgung Kriterien für den erfolgreichen Stromversorgungseinsatz

Leistungsstarke, effiziente und langlebige Stromversorgungen sind der Schlüssel zu jedem Produkterfolg! Wie Sie diese finden können, darüber können Sie mit namhaften Experten auf dem „Anwenderforum Stromversorgung - Power Sourcing“ vom 15. bis 16. Februar in München diskutieren.

Ohne Strom „fliegen“ selbst die innovativsten Produktkonzepte nicht. Egal ob der Strom nun aus der Steckdose kommt oder in Form mobiler Powerpacks zur Verfügung gestellt wird: Jedes Produktkonzept bedarf einer leistungsfähigen und langlebigen Stromversorgungslösung. Diesem Thema widmet sich am 15. und 16. Februar dieses Jahres das „2. Anwenderforum Stromversorgung“ der Markt&Technik und der Design&Elektronik in der Hochschule München. Am gleichen Ort findet zeitgleich auch das „Entwicklerforum Batterien & Ladekonzepte“ der Design&Elektronik statt.

Power zählt selten zu den Kernkompetenzen der Systementwickler. Ihre Stärken liegen traditionell eher im digitalen Bereich. Nicht selten hat das zur Folge, daß die Frage nach der passenden Stromversorgungslösung erst sehr spät gestellt wird. Ziel des 2. Anwenderforums Stromversorgung ist es denn auch, vor allem Systementwicklern Hilfestellung bei der Frage zu bieten, welche Aspekte sie bei der Auswahl der richtigen Stromversorgung für ihr Produkt vor allem beachten sollten. So geben Experten Tipps, wie sich schon mit wenigen Fragen und Zusatzinformationen das Gespräch mit potentiellen Lieferanten in Zukunft effizienter und zielgerichteter als bislang gestalten lässt.

Bilder: 8

Zweites Anwenderforum

Stromversorgung

Begleitet wird die zweitätige Veranstaltung, auf der 22 Referenten von 15 Firmen insgesamt 24 Vorträge halten, von einer Table-Top-Ausstellung. Aktuell präsentieren dort über 30 Firmen ihre Produkte, Lösungen und Services rund um das vielfältige Thema der Stromversorgungstechnik. An den Ständen stehen Ihnen an diesen beiden Tagen kompetente Spezialisten Rede und Antwort. Nutzen Sie die Chance zum direkten Gespräch mit Geschäftsführern, Entwicklungs- und Vertriebsleitern!

Eröffnet werden die beiden Veranstaltungstage durch Keynotes von Karsten Bier, CEO von Recom (Wie modulare DC/DC-Wandler die Entwicklung vereinfachen), und Adam Rawicz, Managing Director von TDK-Lambda EMEA (Power Supplies for Western, Asian and Japan Markets). Als Partner unterstützen in diesem Jahr Puls, TDK-Lambda, inpotron Schaltnetzteile, Murata Power Supplies und Recom das Anwenderforum.

Wichtiger Bestandteil des ersten Veranstaltungstages sind drei Intensiv-Seminare zu den Themen „AC/DC“-Technik, „DC/DC“-Technik sowie „EMV“-Gesichtspunkte. Diese Programmpunkte dienen dem Auffrischen wichtiger Grundlagen der Stromversorgungstechnik und beleuchten noch einmal das ganze Spektrum des Power-Geschäfts, bevor es in den folgenden Vorträgen um verschiedene Aspekte der Stromversorgungstechnik geht. Die zweite Tageshälfte des 15. Februars beschäftigt sich vor allem mit dem Einsatz kundenspezifischer Stromversorgungen sowie dem Thema europäischer und internationaler Produktzertifizierung. Von 18 bis 19 Uhr klingt der Tag mit einem Get-together und der Möglichkeit zum intensiven Networking aus.

Nach der Keynote von Adam Rawicz widmet sich der zweite Veranstaltungstag bis zum Mittag vor allem den Themen Zuverlässigkeit, Life-Cycle-Betrachtungen und der Frage, welche Designfaktoren entscheidend für die Lebensdauer einer Stromversorgung sind. In der zweiten Tageshälfte wird über die Vorteile des Vakuumvergusses informiert und die Frage erörtert, ob sich Oszillationen verhindern lassen, die Schaltregler zerstören können. Zudem wird über den Einsatz von DC/DC-Wandlern für IGBTs, SiC-MOSFETs und andere Gate-Treiber informiert.

Details über das 2. Anwenderforum Stromversorgung finden Sie auf www.stromversorgungs-anwenderforum.de.