Höchste Leistung aus kleinstem Volumen

Auch nach langer Bereitschaftszeit – 10 Jahre und länger – und bei extremen Temperaturen (-40 °C bis +85 °C) können die Lithium-Batterien der TLM-Baureihe noch die volle Leistung abgeben.

Die Reihe besteht aus sechs Typen in zylinderförmigem Gehäuse mit 15 mm Durchmesser. Sie alle haben eine Nennspannung von 4,1 V und sind in zwei Ausführungen – MP oder HP – für mittlere oder hohe Belastbarkeit mit je drei unterschiedlichen Kapazitätswerten erhältlich. Die MP-Versionen für mittlere Belastung mit einem maximalen Dauerentladestrom von 1 A, 2 A oder 4 A, Kapazitäten von 200 mAh, 340 mAh oder 800 mAh haben einen Kapazitätsrückhalt von 92,5 Prozent nach 10 Jahren. Die HP-Ausführungen für hohe Belastbarkeit können maximal mit einem Dauerstrom von 1,25 A, 2,25 A oder 5 A entladen werden. Sie haben eine etwas kleinere Kapazität (135 mAh, 240 mAh oder 550 mAh) und einen Kapazitätsrückhalt von 89 Prozent nach 10 Jahren.

Die Batterien der TLM-Baureihe können mit pulsartigen Strömen belastet werden, die weit über dem Dauerentladestrom liegen. Die TLM-1550HP (Größe AA, 550 mAh, 5 A max. Dauerentladestrom) z. B. kann kurzzeitig bis zu 15 A abgeben. Die TLM-Batterien eignen sich für Sicherheits- und Notsysteme im Automobil – E-Call, Satellitenortung bei Diebstahl, elektronisches Türschloss –, die auch dann noch funktionieren müssen, wenn das Bordnetz z. B. durch einen Unfall ausgefallen ist. Auch als Notstromversorgung für autonome Systeme oder für medizinische Instrumente eignet sich die TLM-Batterie. Um die lange Lebensdauer und die hohe Zuverlässigkeit zu erreichen, werden das zylinderförmige Gehäuse per Laser hermetisch dicht verschweißt und die Durchführung des Pluspols aus Glas gefertigt.