Gleichspannungswandler für LED-Hinterleuchtung

Torex Semiconductor hat die SX9133-Serie vorgestellt. Die Festfrequenz- und Konstantstrom-DC-DC-Aufwärtswandler eignen sich besonders für die Ansteuerung von LEDs in Hinterleuchtungen kleiner LC-Displays.

Der XC9133 hat eine Eingangsspannung zwischen 2,5 und 6,0 V und liefert Ausgangsspannungen bis zu 17,5 V. Der Wandler kann so von einem 2,5-V-Eingang aus vier weiße LEDs in Serie betreiben. Alternativ kann der DC-DC-Wandler mit einem Eingangsspannung von 3,2 V oder mehr ein Netzwerk aus zwei parallelen Reihen mit je drei LEDs speisen. Die Helligkeit der LEDs lässt sich durch das Variieren des Taktverhältnisses eines 10-kHz-PWM-Signals an den CE-Pin des Geräts steuern.

Die XC9133-Serie von Torex vereint eine Referenzspannung, eine Rampenschaltung, einen Fehlerverstärker, einen PWM-Vergleicher, eine Phasenkompensationsschaltung, einen Überstromschutz und einen N-Kanal-MOSFET (RDS-ON von 2,4 Ω) in einem Gehäuse.

Eine Schaltfrequenz von 1,0 MHz und die Low-Feedback-Referenzspannung des Bausteins sorgen dafür, dass die RLED-Verluste gering bleiben. Der Baustein ist dadurch in der Lage, LEDs effizient zu speisen. Beispielsweise beim Betrieb von drei LEDs in Serie (VIN = 3,6 V und ILED = 20 mA) liegt der Wirkungsgrad des Wandlers bei 85 Prozent.

Darüber hinaus bietet der XC9133 eine zusätzliche Fehlererkennungsschaltung und einen Überspannungsschutz, der beim Ausfall einer oder mehrerer LEDs verhindert, dass die Ausgangsspannung ansteigt.